Donnerstag, 19. Januar 2012

Madame Paulette

Schon seit ein paar Monaten ist bei uns Madame Paulette eingezogen. 
Sie hat, das muss man sagen, eine traumhafte Taille!
Angeregt durch unsere Paulette schwelgten wir in vergangenen Zeiten...

Vor kurzem unterhielt ich mich mit meiner Mutter, die  1917 geboren wurde und diesen Juni 95 Jahre alt wird. 
So erzählte sie von ihrer Mutter, die ihr Mieder einmal so fest geschnürt habe, dass sie in Ohnmacht gefallen sei.
Sie berichtete auch von Onkeln, die im Sommer in weißen Anzügen mit Hüten und Monokeln zu Besuch kamen. Daneben die Tanten mit ihren wagenradgroßen Hüten, die kaum durch die Türen passten!

Ich bin so froh, dass meine Mutter mir noch so viel erzählen kann! Danke Mama!

Aber ganz ehrlich: Ich lebe lieber in einer Zeit, in der ich es mir aussuchen kann, ob ich mich einschnüre oder nicht!

Doch so ab und an ist eine solche Reise in die Vergangenheit ganz nett!


Herzlichst
Ilse